Container-Krananlagen im Hafen

Hochleistungs-Elektrozylinder von RACO werden seit Jahrzehnten in zahlreichen Kran-anwendungen (z.B. Verriegelung der Ausleger, Portale und Laufkatzen als Sturmsicherung) eingesetzt. In den modernen ACS Krananlagen hat RACO seit 2012 als einer der ersten Hersteller einen Elektrozylinder für die Positionierung der Seilscheren im Einsatz.

Der Trend weg von der Hydraulik hin zu elektromechanischen Systemen verstärkt sich zu nehmend. Drei Aspekte stehen im Fokus:

  • Die Ansteuerung der mechatronischen Systeme und deren einfache Integration in die leittechnische Anlagen-Architektur, insbesondere bei den automatischen Container-Krananlagen (ohne Bediener).

  • Die Umweltfreundlich und hohe Betriebssicherheit, da keine Leckagen oder ein „Einfrieren“ wie bei Systemen mit Hilfsmedien entstehen können. Dazu die Unempfindlichkeit gegenüber stark veränderlicher Umgebungstemperatur, d.h. ohne Mehrkosten für Heizung bzw. Kühlung wie bei Systemen mit Hilfsmedien.
  • RACO Elektrozylinder zeichnen sich auf Grund des hohen Wirkungsgrades durch einen geringen Energieverbrauch im Betrieb aus. Im Stillstand ist auch der Motor ausgeschaltet. Im Unterschied dazu muss bei hydraulischen und pneumatischen Systemen permanent eine Pumpe laufen, um auch im Stillstand des Zylinders den benötigten Arbeitsdruck aufrecht zu erhalten.

Die beschriebenen Vorteile bedeuten nicht zuletzt auch deutliche Kosteneinsparungen, sowohl für den Hersteller als auch den Anwender der Krananlagen (Life Cycle Cost).