RACOmatic® Tool – Genaue Steuerung über den Computer

Mit der Parametrier- und Diagnose-Software RACOmatic® Tool für Microsoft Windows wird die Inbetriebnahme und Funktionstest Ihres RACOmatic® Elektrozylinders inituitiv leicht gemacht.. Die Software ermöglicht es beispielsweise Geschwindigkeiten und Positionen einzustellen sowie Beschleunigungs- und Bremsrampen festlegen - alle im Rahmen der maximal zuslässigen Werte. Zum Schutz der Mechanik Ihrer Anlagen lassen sich maximale Kräfte definieren und für den Notfall eine Kraftabschaltung programmieren.

Etwa 800 Stellgrößen ergeben sich insgesamt aus der Kombination von Frequenzumrichter und Sensorik.

 

Durch die mit Ihnen festgelegte Betriebsart (Konfiguration) sind ein Großteil dieses Stellgrößen bereits werkseitig eingestellt und nur die im täglichen Einsatz erforderlichen Parameter stehen Ihnen dann alle für den Betrieb relevanten Bewegungen schnell und unkompliziert zur Verfügung.

Bewegungen voll im Griff

Ein weiterer Grund dafür, dass wir die RACOmatic® bereits im Auslieferungszustand auf die Betriebsanforderungen vor konfigurieren, liegt in der Vermeidung von Fehlern bei der Konfiguration oder im Betrieb. Sie müssen nur die Software installieren und Ihre Computer mit dem mitgelieferten Kabel an Ihren Windows PC Anlage für die Dauer der Inbetriebnahme und Funktionskontrolle anschließen. Selbst im Notfall sind Sie so abgesichert: RACO überprüft den Zustand aller Parameter bei Auslieferung, dokumentiert ihn und stellt ihn bei Bedarf jederzeit wieder her.

Unabhängig von der Leitsteuerung lässt sich der Antrieb bei Einbau und Inbetriebnahme mit einem elektronischen Handrad über den Computer verfahren und einrichten. Wird ein Feldbussystem eingesetzt, unterstützt das RACOmatic® Tool auch dessen Konfiguration.

Wartungsfreiheit vorprogrammiert

Vermeiden Sie mit der RACOmatic® vorzeitige Ausfälle Ihrer Anlage und teure Kundendiensteinsätze. Die Software protokolliert Bewegungszyklen im Teil- und Vollhubbereich. Daraus können Sie Servicehinweise für Wartungs- oder Überholungszyklen ableiten. Darüber hinaus ermöglichen digitale Schnittstellen und Web-Server Module neben der dezentralen Steuerung auch die Fernabfrage und -Diagnose.