Konfiguration A

Zwei einstellbare Endlagen

  • Positionsgenaues Anfahren von 2 einstellbaren Endlagen
  • Einstellbare Beschleunigungs- und Verzögerungsrampen
  • Kraftbegrenzung bis zur eingestellten Maximalkraft
  • Ausgabe des Positionssignals
  • Begrenzung der Einstellmöglichkeiten der Positionsparameter als Schutzfunkton
  • Verstellgeschwindigkeit über Potentiometer einstellbar
  • Störmeldeausgang

Konfiguration

Über zwei digitale Steuereingänge (Ausfahren und Einfahren) wird die RACOmatic® angesteuert. Der Fahrbefehl wird solange ausgeführt, bis die eingestellte Endlage positionsgenau erreicht wurde oder die Anforderung nicht mehr anliegt.

 

Als Rückmeldung wird das Erreichen der jeweiligen Endlagen als Ausgangssignal zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen Störmeldeausgang. Die Verstellgeschwindigkeit der RACOmatic® kann am Gerät über ein Potentiometer eingestellt werden.

Anwendungsbeispiel

Für Auf-/Zu-Betätigungen von Klappen, bei denen auch große Massen beschleunigt und abgebremst werden müssen. Die Rampen für Beschleunigung und Verzögerung können parametriert werden. So werden Stöße und Schläge vermieden und die mechanischen Komponenten weniger stark beansprucht. Die Endpositionen werden zielgenau angefahren.