RACO Wegsensorik EPS-CAN

Für flexible Positionieraufgaben wurde die Wegsensorik EPS als Multiturn Absolutwertgeber mit Zusatzfunktionen entwickelt. Entstanden ist die Wegsensorik EPS-CAN als Basis für die dezentrale RACOmatic® Steuerung.

Als Sensorsystem für Endlagen, Ist-Position und Drehzahl wird je nach Betriebsart die Wegsensorik EPS-CAN mit Inkrementalgeberspur, absoluter Positionsrückmeldung über CANopen Bus sowie 2 einstellbare Endlagenschalter und analoge Stellungsrückmeldung verwendet.

Die Wegsensorik kommuniziert über diskrete Signale bzw. über den internen CanBus mit der RACOmatic® und bildet damit einen geschlossenen Regelkreis.

Optional verfügt die EPS-CAN über ein elektronisches Typenschild, das die technischen Daten des Elektrozylinders beinhaltet. Betriebsdaten, die Aufschluss über die tatsächliche Beanspruchung des Elektrozylinders geben, werden im Betriebsstundenzähler (Schaltzyklen, Lastprofil, sowie Extremwerte) gespeichert.

Anhand dieser Daten kann ein empfohlenes Serviceintervall für die vorbeugende Instandhaltung angezeigt werden. Die Einhaltung der Serviceintervalle erhöht den Lebensdauerzyklus des Antriebes

Technische Highlights der Wegsensorik EPS-CAN

  • berührungsloses, verschleißfreies Multiturn-Sensorsystem
  • digitale Auflösung 4096 Inkremente pro Umdrehung, 65536 Umdrehungen
  • Batteriepufferung bei Spannungsausfall (Lebensdauer > 10 Jahre)
  • integrierte Auswertung Thermokontakt / Kaltleiterfühler
  • Parametrierung über PC-Windows Software via galvanisch getrennter USB Schnittstelle
  • 2 Endlagen (Relaisausgänge)
  • 2 Zwischenpositionen (npn-Transistorausgänge 24 VDC)
  • analoge Stellungsrückmeldung 0-10V und 0(4) ... 20 mA oder PWM Ausgang
  • HTL-Inkrementalgeberspur
  • Parametrierung über PC-Windows Software - RACOmatic® Tool
  • integriertes elektronisches Typenschild mit Betriebsdatenaufzeichnung