RACO-Drehstrommotoren

Die Drehstrommotoren und Drehstrom-Bremsmotoren sind die idealen Antriebe für die RACO Elektrozylinder.

Bei den Bremsmotoren von RACO wird die Bremsenansteuerung standardmäßig im Klemmenkasten installiert. Ein direktes Ansprechverhalten und Einfallzeiten der Bremse garantiert einen geringen Nachlauf und absolute Selbsthemmung. Je nach Ausstattung des RACO-Motors ist die Bremsansteuerung auch optional in Schaltschrankausführung lieferbar.

In der Grundausstattung ist die Schutzart IP 54, Isolationsklasse F definiert, wobei zahlreiche Sonderspannungen, IP 65 und ISO H optional erhältlich sind. Zum Schutz gegen thermische Überlastung wird ein Thermokontakt oder alternativ ein Kaltleiterfühler eingesetzt.

Als Asynchron-Drehstrommotoren mit geringem Trägheitsmoment, sind diese ideal geeignet für S3 Aussetzbetrieb und zum Beschleunigen großer Massen. Die kippmomentfreie Motorcharakteristik gewährleistet eine lange Lebensdauer sowohl des Motors, als auch der angebauten Stellantriebe und Peripherie. Ob 2-, 4-, 6- oder 8-polig, der modulare Aufbau ermöglicht eine große Variantenvielfalt und bietet dem Anwender den richtigen Motor für seine Stellaufgabe.

Zu den Optionen zählen insbesondere die RACO-Wegsensorik Typ EPS, welche in einem robusten Gehäuse am 2. Wellenende des RACO-Motors adaptiert wird, oder die RACOmatic®.

Mit der RACOmatic® lassen sich die RACO-Elektrozylinder kostengünstig in einen betriebsfertigen linearen Stellantrieb mit einer dezentralen Steuerung ausrüsten.