Die bisherige RACO- Steuerung über Potentiometer
mit analogen Anzeigen
Ein Touchscreen ersetzt die Potentiometer.
Die Visualisierung wurde von RACO entwickelt.
Dipl.-Ing. Andreas Kramm bei der Inbetriebnahme.
Die Integration der SPS wurde in enger Zusammen-
arbeit mit den Avangard-Technikern realisiert.
Die Installation hinter der Schalttafel.

RACO-Qualitätsprodukte in der Handelsmälzerei Avangard Malz

Moderne Elektrozylinder und neues Steuerungskonzept für Siloanlagen


Bereits seit über 30 Jahren setzt Avangard Malz RACO-Elektrozylinder als Stellelemente an den Schiebern in seinen Siloanlagen ein. Die Modernisierung dieser Komponenten und teilweise Ersatz durch zukunftsfähige Produkte der neusten Generation begann 2014 und wurde nach einem Jahr erfolgreich abgeschlossen. RACO hat zudem ein Steuerungskonzept für die Überwachung und Visualisierung der Abläufe in den Silos entwickelt und installiert. Dank dieser Technik kann die Handelsmälzerei nun die Prozesse direkt über die Bildschirme im Leitstand verfolgen und kontrollieren.

Malz im genau richtigen Mischverhältnis – dank RACO Elektrozylindern

Mälzen ist eine anspruchsvolle Aufgabe und verlangt einen hohen Grad an Präzision im mehrstufigen Prozess des Reinigens, Weichens, Keimens und Trocknens des Getreides. Sobald die Enzyme im Korn durch den Keimvorgang aktiviert wurden, ist das Trocknen wichtig. Grad und Dauer bestimmen die Entwicklung der Farb- und Aromastoffe im Malz, die letztendlich auch den Geschmack des Bieres bedingen. Dabei arbeiten die Brauereien mit einer jeweils individuellen Mischung aus verschiedenem Gerstenmalz. In diesem Produktionsschritt kommen die RACO-Elektrozylinder ins Spiel: Sie agieren als Dosierschieber an den Ausläufen der Malzsilos. Über die zentrale Steuerung aktiviert kontrollieren sie die Durchflussmenge, so dass genau die gewünschte Mischung für jeden Avangard Malz-Kunden bereit gestellt werden kann.

Erfolgreiche Projektumsetzung bei laufendem Betrieb

Für Avangard Malz hat sich das Konzept der sogenannten „RACO-Schieber“ über Jahrzehnten hinweg bewährt. Dabei agieren Potentiometer als Stellungsgeber für die SOLL-Positionen und die Anzeigeinstrumente melden die jeweilige IST-Position des Schiebers, der mit RACO-Elektrozylindern bewegt wird. Dieses Konzept sollte beibehalten werden, gleichzeitig aber war eine Modernisierung der Steuerungstechnik fällig. Da diese ökonomisch und bei laufendem Betrieb stattfinden musste, entwarf RACO einen Projektplan für die Laufzeit eines ganzen Jahres. Tatsächlich gelang die Modernisierung der Stellantriebe in den Siloanlagen ohne jegliche Ausfallzeiten und gleichzeitig zu geringen Kosten.

Umfassende Betreuung und Kostenersparnisse

RACO bot den Ausbau und die Überprüfung der vorhandenen Antriebe in mehreren Projektphasen an. Für jede Charge sah das Unternehmen einen Vorschlag für die Überholung oder Erneuerung der Komponenten vor, so dass Avangard Malz das weitere Vorgehen von Fall zu Fall entscheiden konnte. Mit dieser Vorgehensweise eröffnete RACO zahlreiche Möglichkeiten zur Kosteneinsparung für die Mälzerei. Ebenfalls vorgesehen war die Überholung vorhandener Elektrozylinder und ihre mechatronische Aufrüstung auf den neusten technischen Stand. RACO übernahm letztendlich auch die informationstechnische Integration in das Leitsystem von Avangard Malz sowie die Inbetriebnahme.

Zuverlässige und sichere Technik für mehr Produktivität

Im Februar 2016 wurde das Projekt zur vollen Zufriedenheit von Avangard Malz abgeschlossen. Besonders begeistert sind die Mitarbeiter bei Avangard von der gelungenen Visualisierung der Siloanlagen auf den Bildschirmen im Leitstand. Die moderne Steuerungstechnologie ist zuverlässig und zukunftsfähig. Serviceleiter Elmar Ernst lobt die lange Lebenszeit der RACO-Produkte und ist von den elektromechanischen Antriebslösungen des Herstellers überzeugt: „Hydraulikzylinder etwa arbeiten mit Öl als Medium zur Kraftübertragung und Leckagen sind keine Seltenheit. Eine Kontamination unserer Produkte oder Anlagen mit Hydrauliköl würde einen enormen Schaden bedeuten.“ Die Elektrozylinder sind dagegen absolut sicher im Einsatz bei minimaler Störanfälligkeit. „Avangard Malz hat seit fast 35 Jahren durchweg positive Erfahrungen mit den RACO-Produkten gemacht und nun sind wir fit für die nächsten Jahrzehnte“, bekräftigt Ernst.

 

 

 

Avangard Malz ist die größte Malzereigruppe in Deutschland. 2006 gegründet, hat das Unternehmen heute vier nationale Standorte. Die Handelsmälzerei produziert für Brauereien in Deutschland, Europa und Übersee. (http://avangard-malz.de/)